Heckzucken 550Se

Alles rund um den Antrieb, Servos, FBL, etc.

Heckzucken 550Se

Beitragvon DonBlech » 3. Okt 2016, 16:05

Ich war gerade 2 Lipos fligen und habe festgestellt das das Heckzucken ab ca 1750 U/m aufhört.
Darunter wird es mit absteigender Drehzuahl stärker.
Kann damit jemand was anfangen?
Weist das eher auf statissche Aufladungen oder Lager hin?
Ich hatte den Riemen zwischenzeitlich mit Silcon behandelt.
Hat aber wohl nichts gebracht.
Grüße
Micha
Benutzeravatar
DonBlech
 
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2014, 17:39
Wohnort: Idstein

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon heli-commander » 3. Okt 2016, 20:19

Hi Micha,

was ich auf alle Fälle mal machen würde ist, das komplette Heck zerlegen und alles kontrollieren.
Ebenfalls die Schiebehülse und Anlenkstange. Mehr Drehzahl bedeutet mehr Schwungmasse und somit
eventuell ein überspringen des Problems.
Danach kann man alles andere machen. Eventuell mal auf dem Tisch nur mit Heckblätter montiert laufen lassen.
Passiert es dann auch?

Gruß,
Werner
Gruß,
Werner


Nur noch TDFun und LOGO 400 SE im Hangar
Benutzeravatar
heli-commander
 
Beiträge: 741
Registriert: 20. Jan 2014, 17:24
Wohnort: Kelkheim-Fischbach

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon heli-commander » 3. Okt 2016, 21:02

Nachtrag ....
Wenn Du den Heli ohne Hauptblätter laufen lässt, am besten doch draußen oder zumindest den Heli so fixieren, dass er sich nicht um die Achse drehen kann.
Nur soweit Bewegung zulassen, dass das Problem zu sehen ist, wenn es auftritt. Aus meiner Sicht sind die Zuckungen nicht auf statische Aufladung zurückzuführen.
Wenn höhere Drehzahlen vorhanden sind, dann sollten die Probleme auch öfters zu sehen sein und hören nicht ab 1750 U/min aufhören.

Gruß,
Werner
Gruß,
Werner


Nur noch TDFun und LOGO 400 SE im Hangar
Benutzeravatar
heli-commander
 
Beiträge: 741
Registriert: 20. Jan 2014, 17:24
Wohnort: Kelkheim-Fischbach

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon DonBlech » 4. Okt 2016, 14:46

Hallo Werner,

danke Dir für deine Antwort.
Ich habe den halben Heli auseinandergebaut und habe alle Lager, Heck und Umlenkrollen kontrolliert.
Alles noch wie neu, ich kann nichts ungewöhnliches feststellen.
Ich habe jetzt mal einen neuen Riemen bestellt, wenn schon alles auseinander ist.
Ich weiß zwar nicht wie lange der normalerweise halten soll...

Ich befürchte das das Heckzucken weitergeht, aber wir werden sehen...
Grüße
Micha
Benutzeravatar
DonBlech
 
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2014, 17:39
Wohnort: Idstein

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon heli-commander » 4. Okt 2016, 21:28

Hi Micha,

also mein Riemen hält nun seit über 200 Flügen.
Ein Heckzucken könnte entstehen, wenn der Riemen überspringt. Gespannt wer er aber schon recht ordentlich, oder?
Ausserdem sind da ja noch die 2 Rollen oben, die den Riemen knapp über der Ritzel halten. Schon schwer das einzugrenzen. :?
Gruß,
Werner


Nur noch TDFun und LOGO 400 SE im Hangar
Benutzeravatar
heli-commander
 
Beiträge: 741
Registriert: 20. Jan 2014, 17:24
Wohnort: Kelkheim-Fischbach

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon Nobbi » 21. Okt 2016, 15:29

Hallo Michael,
habe auch den 550 SE mit MB und das Problem Heckzucken. Vielleicht sind es Resonanzschwingungen (Erregerfrequenz,Eigenfrequenz).
Nach Austausch HRW, Rotorblattwelle,großes Zahnrad, Änderung von Empfindlichkeit und Drehzahl, war keine Verbesserung festzustellen.
Will jetzt noch Rotorblattdämpfung und Motorritzel erneuern.-
Hast Du inzwischen eine Lösung gefunden oder hat sonst jemand noch eine Idee?
Grüße
Norbert
Nobbi
 
Beiträge: 31
Registriert: 29. Mai 2014, 14:38

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon andre » 21. Okt 2016, 20:49

Hi,

Heckzucken kann einiges sein, Resonanzen wären mir aber neu... also zumindest Resos vom HR machen andere Dinge als Heckzucken. Auszuschließen ist natürlich nichts ;)
Anti Statik hatten wir ja schon erwähnt. Probleme mit dem Servo oder Empfindlichkeit der Kreisels / FBL.
Leichtgängigkeit, Drucklager verkehrt herum.
Riemen Probleme (überspringen).
Auch nicht zu vergessen: Motor Regler, Drehzahleinbrüche oder zu harte Regelung!

Mehr fällt mir gerade spontan nicht ein, ist immer einfacher wenn man das Teil vor sich hat / fliegen sieht (und hört).

Viele Grüsse

Andre
Benutzeravatar
andre
 
Beiträge: 768
Registriert: 20. Jan 2014, 06:30

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon heli-commander » 22. Okt 2016, 06:08

Moin moin,

laut Micha hat der Motor immer vor dem Heckzucken einen Verschlucker :?
Aslo zumindes hört er eine Drehzahländerund. Wenn dann der Regler hart nachregelt,
zuckt das Heck zur Seite und wird dann vom Stabi beigeregelt. Bei hohen Drehzahlen
wäre es kaum Sichtbar .... da macht sich wohl der Drehzahlei Bruch nicht so stark
bemerkbar. WARUM jetzt die Drehzahl so einbricht am Ende der Akku Ladung (so 30%),
muss herausgefunden werden. Mikado meint immer noch, es wäre wegen fehlendem
Antistatik Kit.
Gruß,
Werner


Nur noch TDFun und LOGO 400 SE im Hangar
Benutzeravatar
heli-commander
 
Beiträge: 741
Registriert: 20. Jan 2014, 17:24
Wohnort: Kelkheim-Fischbach

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon andre » 22. Okt 2016, 10:37

Hi,
kann ja sein das eine Statische Aufladung sich im Regler entlädt und dadurch was stört...

Das einfachste wäre erstmal, nach 60 % vom Akku Landen, alles 'Erden' und betaschen das sich ggf. gebildete Ladung ausgleichen kann. Dann nochmal fliegen.
Sollte es dann direkt wieder bei ca. 30% kommen, also nach kurzer Zeit, mit vollem Akku aber immer erst am Ende, dann würde ich Statik erstmal ausschließen.

Da würde ich eher prüfen ob der Regler nen Problem hat, ggf. der Akku oder Motor, auf jeden Fall klingt es dann nach einen Spannungs / Strom Problem (Ende vom Akku Spannung runter -> Strom hoch).

Gibts irgendwo ein VStabi Log zu den Flügen?

Viele Grüsse
Andre
Benutzeravatar
andre
 
Beiträge: 768
Registriert: 20. Jan 2014, 06:30

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon heli-commander » 22. Okt 2016, 11:43

Hi Andre,

keinerlei Auffälligkeiten im Vstabi Log angeblich. Micha hat ein Antistatik Kit verbaut.
Mal sehen ob es jetzt immer noch auftritt. Ist schon komisch, dass es jetzt erst nach 150 Flügen auftritt.
But you never know :roll:
Gruß,
Werner


Nur noch TDFun und LOGO 400 SE im Hangar
Benutzeravatar
heli-commander
 
Beiträge: 741
Registriert: 20. Jan 2014, 17:24
Wohnort: Kelkheim-Fischbach

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon Nobbi » 22. Okt 2016, 12:17

Hallo Andre und Werner,
großen Dank für die vielen Vorschläge, werde jetzt versuchen das Problem weiter zu lösen, werde mich danach wieder melden.
Beste Grüße Norbert
Nobbi
 
Beiträge: 31
Registriert: 29. Mai 2014, 14:38

Re: Heckzucken 550Se

Beitragvon heli-commander » 22. Okt 2016, 12:19

Also Antistatik Kit verbauen, Nobert :mrgreen:
Gruß,
Werner


Nur noch TDFun und LOGO 400 SE im Hangar
Benutzeravatar
heli-commander
 
Beiträge: 741
Registriert: 20. Jan 2014, 17:24
Wohnort: Kelkheim-Fischbach


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste